Sonntag, 22. Oktober 2017

moving

und jetzt hat das Studium begonnen.
schon wieder Veränderungen, wie ich es hasse
aber ich mach das schon irgendwie

apropos wie ich es hasse
Ich habe endlich wieder Gefühle.
manchmal muss ich selbst über mich lachen, was für ein Gefühlsbündel ich sein kann.
wenn ich fühle, dann so richtig
aber es ist gut, auch wenns nicht immer leicht ist.
endlich kann ich mit mir arbeiten, mich besser verstehen und vorwärts gehen



Dienstag, 17. Oktober 2017

Ich wollte nie so ein Text schreiben.
nie mein Glück von jemand anderem abhängig machen
aber kaum einer wird davor verschont. und ohne den Fall gäbe es den vorherigen Flug nicht.
du hast mir fliegen beigebracht
doch dann bin ich alleine abgestürzt, unfähig mich zu bewegen.
Jetzt weiß ich, warum es Herzschmerz heißt.
mein Herz tat jede Stunde, über Tage, weh. Es stach und drückte.
Ich konnte fühlen wie mein Herz blutet.
Ich konnte meine Tränen im Gesicht fühlen,
wie sie warm die Wangen runter laufen.
jedesmal wenn ich an dich denke
________________________________________________________________________

und jetzt bist du wieder bei mir.
hälst mich fest
Ich küsse jeden Zentimeter deines Körpers.
kann nur dein Gesicht anstarren und bin verwundert wie du jedesmal schöner wirst.
verliebt euch nie in einen Fuckboy - "Ich bin kein Fuckboy."
doch bist du.


Dienstag, 10. Oktober 2017

10.10.17

Und dann ist er wieder da.
Der dichte Nebel um mich herum.

nur jetzt ist es anders.
es gibt die Phasen der Gleichgültigkeit,
aber dann gibt es auch Phasen der negativen Gefühle.
alles voller Zweifel und Fragezeichen
gelähmt von Angst
unfähig mein Leben zuführen

Dienstag, 3. Oktober 2017

Zeit für bisschen Dankbarkeit

meine schlimmsten Gedanken sind weg
ich erwarte die Tage, die vor mir liegen
das Verlangen nach dem Tod ist sehr klein geworden
endlich sind da Emotionen, die mir zeigen wer ich bin,
was ich will und was nicht. 
Emotionen, die mir aber auch meine schlimmen Phasen erschweren.
teilweise ist da noch die Gleichgültigkeit, aber dann kommt auch die Traurigkeit,
die Hoffnungslosigkeit und der Selbsthass.
aber auch diese Phasen gehen vorbei und wenn ich sie erhobenen Hauptes überstehe,
ist die Zeit danach umso gesegneter.
ahll