Mittwoch, 24. Mai 2017

Ich sitze auf mein Bett.
so voller Traurigkeit.
meine Brust ist so schwer, dass ich kaum atmen kann.
darauf erstmal ein rauchen.
ich bin so lustig..
Die Tränen fließen. Rollen mein Gesicht runter, tropfen auf mein Arm.
ich wisch sie weg. Mein Blick fällt auf die Narben.
Schmerzen wären jetzt schön.
aber guck mal in dich rein. Sind schon genug Schmerzen oder?

vielleicht hilft es, wenn D vorbeikommt.
wenn ich sehe, wie begehrenswert ich sein kann.

nein tut es nicht.
passt aber zum aktuellen Gefühl, durchgefickt.

Ich stehe ohne alles da. Nichts hab ich.
außer meine Faulheit/Gelähmtheit, die mich daran hindert die Leere zu füllen.
kann mir jemand mal so richtig in den Arsch treten? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

jeder Gedanke hat sein Platz verdient