Freitag, 19. Februar 2016

Depression der Dieb

Die Minuten verrinnen zu Stunden. Die Stunden sammeln sich zu Tagen.
Alles fliegt, nichts greif ich.
Einfach da, ohne Kraft da zu sein.
Ohne auch nur ein Funken Motivation. Den Mund hab ich schon seit Dienstag nicht mehr aufgemacht. Für ein schwaches hmm reichts. Sonst nur Kopf schütteln oder nicken.
"Na, hast du gut geschlafen?"
Schulterzucken
"Willst du einen Kaffee?"
Kopfschütteln
"Hey, kannst du nicht reden? Is was mit deinem Hals?"
kurz überlegen...
Kopfnicken

Ich hab die Sprache verschluckt, nichts was raus will. Nichts was raus kann. und zu Schwach die Stimme zu erheben.

Wenn sich jetzt einer denkt: Man reiß dich einfach zusammen. Reden wird schon nicht so schwer sein. -
Ich freue mich, dass du das nicht verstehst. Ich freue mich, dass du das nicht kennst.
und ich hab schon wieder gelogen. Ich kann mich gar nicht freuen.

Kommentare:

  1. ich nenne es gern stimmbandlähmung.
    es werden wieder hellere tage kommen. atmen und weitermachen, die worte kehren bald wieder zurück.
    alles liebe

    AntwortenLöschen
  2. danke für deine lieben worte. das alles zu begreifen ist nicht leicht. mein verstand hat es längst kapiert, aber mein gefühl hinkt hinterher und ich habe das nachsehen.
    ich sende dir ein paar schöne worte für die zeit, wenn du wieder sprechen kannst und eine liebe umarmung. <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne was du beschreibst soo gut. Vor allem wenn ich um mein Trauma reden soll kann ich nix mehr sagen
    Wie gehts dir denn sonst so <3

    AntwortenLöschen
  4. ja, ich hab mich ganz doll beeilt und jetzt werde ich es auch nicht mehr löschen, wo es einmal gesagt ist. das mit dem stolz sein muss ich aber trotzdem noch üben. genauso wie das pause machen. am liebsten würde ich schon wieder 150% geben, funktioniert nur leider nicht.

    AntwortenLöschen

jeder Gedanke hat sein Platz verdient