Mittwoch, 19. August 2015

tanzend zum Mittag

Gestern war Kinder-Disco und die wollten was von meiner Musik hören. Die Orsons hatten die einzigen "kindertauglichen" Songs. Zwei Mädels haben da ne richtige Show hingelegt und sich beyoncemäßig bewegt. krass was Kinder für Selbstbewusstsein haben. Nach zwei Stunden durchtanzen waren die so kaputt. Die eine habe ich dann Huckepack genommen und nach Hause getragen.

Zum Mittag haben wir heute alle zusammen Pizza gemacht. Am riesigen Tisch saßen wir und haben gegessen. Die ihre Pizza und ich ne Banane, wegen meiner Allergie. 
Auch wenn ich sagen kann, ich habe keine Magersucht mehr, habe ich trotzdem Verhaltensweisen, die ich wohl nie wirklich ablegen kann. Die Allergie rettet mich auch sehr. Ich bekomme so "erlaubterweise" einen Sonderstatus. Auch wenn ich nicht gerne der Sonderling bin, beim essen geht es nicht anders.
"Paula kommst du jetzt mit spielen?"
"Ich brauch noch kurz. Geh schon vor, ich komm dann nach."
"Maaaaan wie lange brauchst du denn für eine Banane?"
Unter erwartenden Augen esse ich so schnell ich kann auf. Den Blick gesenkt. Ich ertrage es nicht Augenkontakt beim essen zu haben. Vorallem wenn man abbeißt/Gabel oder Löffel zum Mund führt.
Frau Doktor sagt, dass hat wieder mit der Aggressivität zu tun.
Diese dunkle Vergangenheit mit den bösen Raubtieren wird immer mein Verhalten bestimmen. 


(tumblr)


Kommentare:

  1. Auch wenn die schlimmsten und offensichtlichsten Symptome vielleicht nicht mehr sichtbar sind, dauert es doch meist um ein Vielfaches länger, die Magersucht richtig los zu werden. Das finde ich manchmal unglaublich frustrierend.

    AntwortenLöschen
  2. Ja auch. Mich verwundert hierbei immer wie jemand so etwas schönes erschaffen konnte und andere Menschen diese Schönheit nie sehen werden, weil die Person (vielleicht) nur für mich wunderschön ist. Schließlich schaue ich mir die Person durchgehend an und meine Freunde übersehen die Schönheit, weil sie andere Menschen schön finden. (Ist vielleicht ein bisschen verwirrend, sorry!)

    Ich hätte zu gerne die Kinder gesehen, wie sie getanzt haben!
    Du schreibst ja, dass du bestimmte Verhaltensweisen nicht ablegen kannst. Ich denke, dass braucht alles seine Zeit. Irgendwann kannst du bestimmt so viele Dinge machen, bei denen du gedacht hast, du wirst sie nie tun können. Das ist doch das Schöne am Leben. Es überrascht einen immer wieder. :-) ♥

    AntwortenLöschen
  3. was für eine allergie ist das, wenn ich fragen darf?

    AntwortenLöschen
  4. fructose ist fucktose! geht es dir besser, schwester?

    AntwortenLöschen
  5. ich habe mich gefangen. vermutlich, weil wochenende ist. das verbringe ich gerade mit bier, bier brother und couch. es könnte schlimmer sein. was macht dein leben?

    AntwortenLöschen
  6. ich glaube: dein leben ist mehr. bist doch ein junger hüpfer. die besten jahre kommen noch.

    AntwortenLöschen
  7. ach, schnickschnack. dich interessant zu finden zeugt von geschmack.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, danke, geht schon viel besser :) Die Kinder klingen zuckersüß. Manchmal wünsche ich mir dieses natürliche, unerschütterliche Selbstbewusstsein zurück. Vielleicht wird man manche der "alten" Denkmuster tatsächlich nicht mehr los, aber das Wichtigste ist doch, dass sie nicht (komplett) unser Verhalten bestimmen und dadurch unser Leben einschränken. Hab ein schönes Wochenende <3

    AntwortenLöschen

jeder Gedanke hat sein Platz verdient