Sonntag, 19. Juli 2015

190715

Gestern bin ich von Potsdam nach Berlin zurück.
Abends angekommen ruft mich meine Seelenschwester an. "Weltuntergang. Kann ich schon früher kommen?"
Nach einer Stunde, alleine zu den Klängen von Disastar, rauchend, rief sie noch mal an und sagte sie würde jetzt los fahren. 
Ich schlug vor zum See bei mir zu fahren und vorher Bier zu kaufen. Sie holte mich dann mit dem Auto ab, fuhren noch bei Kaisers ran und dann zum See.
Wir sprachen viel über ihre Probleme und ich konnte sie wieder auf den richtigen Weg bringen.
"Was würdest du für ein Gefühl sagen?"
"neutralisiert."
" hahaa. ja das bist du wirklich. neutralisierend."

was das für mich heißt weiß ich auch nicht.
lebensfroh macht mich das noch lange nicht.
gras und bier bisschen schon. und rap


Kommentare:

  1. danke für dein kommentar :)
    wir streben leider immer danach perfekt zu sein. aber niemand ist das. ich muss mir das auch immer wieder regelmäßig vor den augen halten, um das nicht zu vergessen.
    liebste grüße! :)

    AntwortenLöschen
  2. es ist sehr lieb von dir, dass du für sie da warst - auch wenn sie deine seelenschwester ist und alles - ich wollt`s einfach mal gesagt haben. weißt du denn, was dich UNglücklich macht?

    AntwortenLöschen

jeder Gedanke hat sein Platz verdient