Sonntag, 6. Oktober 2013

mein Engel auf Erden

"Ist sie deine beste Freundin??"
"haha wie lächerlich, sie ist meine Schwester!"
Das ist der Satz wie ich N am besten beschreibe.
Wir haben uns in der 7. Klasse kennen gelernt und seit der 8. wurde daraus eine Freundschaft die ich kaum beschreiben kann. Wir wurden früher oft verwechselt. Mittlerweile sehen wir uns äußerlich nicht mehr so ähnlich, aber innerlich sind wir eins. Wir haben damals schon gemerkt das wir die selben Dinge denken, unser Spruch war immer : 2 Dumme, 1 Gedanke und einer spricht es aus.
Dann hat sie die Schule gewechselt, wir hatten aber immer noch guten Kontakt und es wurde immer enger. Wir hatten eine ziemliche Kiffer-Phase durch, wo viele gemeinsame Erlebnisse entstanden. Mittlerweile ist N gegen Droge und kiffen auch kaum, aber sie akzeptiert meine gelegentlichen Aussetzer. Wir haben immer viel Party gemacht und Sachen erlebt, die ich lieber nicht erwähne. Als es immer schlimmer wurde mit meiner Phase hatte sie mal gesagt, dass ich irgendwann allein darstehen werde. Sie wollte mich warnen und sagen, stopp bis hier hin und nicht weiter! Es wurde aber immer schlimmer, ich musste in die Klinik. Sie hat so geweint und selbst dort haben wir täglich telefoniert und geschrieben. Sie hat einen Freund seit 5 Jahren und musste viel mit ihm durch machen. Ich war immer da wenn was war und habe die Scherben zusammen gefegt. Doch es kam die Zeit wo ich nicht mal mehr den Besen in die Hand nehmen konnte, wo ich keine Scherben zusammen fegen konnte. Ich konnte ihr nichts mehr geben. Sie hat so geweint und gesagt: "Es ist gerade so wie wenn der wichtigste Mensch für mich in meinen Armen stirbt und ich nichts tun kann." Ich hatte ihr Dinge an den Kopf geknallt und gesagt sie soll verschwinden. Ich wollte sie schützen vor dem dunklen etwas in mir. Sie blieb. Ich kann gar nicht beschreiben wie dankbar ich ihr bin. Ich würde sogar soweit gehen und sagen das sie mir mein Leben gerettet hat. Langsam machen wir sogar wieder Pläne für die Zukunft, suchen Urlaubsziele und treffen uns auch wieder manchmal wenn ich eine gute Phase habe. Ich vertraue ihr blind und würde mein Leben für sie geben, weil sie so ein besonderer Mensch ist und ich jetzt weiß, dass egal was für scheiße ich baue, sie ist da und bleibt. Sie nimmt mich so wie ich bin. Ob betrunken und aggressiv, abwesend, depressiv, einfach komplett kaputt . Sie ist meine Schwester. Wir wurden nach der Geburt getrennt und zum Glück haben wir uns wieder gefunden ♥

Kommentare:

  1. Solche Menschen sind wunderbar. Richtige Engel.

    AntwortenLöschen
  2. Super Video, cool, dass Du das öfters machen willst *freu*
    Und danke für die Täääägfragen beantworten, echt interessant. Aber dasmit dem unsichtbar würde ich jetzt zb voll ausnutzen haha
    Total berührend Dein Post hier. So eine Freundin hatte ich auch mal, aber haben uns ausseinandergelebt und ich Depp hab mich wegen der Krankheit so abgeschottet. Pass auf, dass Dir das nie passiert und kämpf und bemüh Dich um die Freundschaft :*
    Drück Dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir ist echt nichts eingefallen, was ich machen würde!
      oh das tut mir echt leid :/ wirklich schade, aber zum glück hält sie schon fast ein halbes jahr meine phase wo ich einfach mich nicht melde aus

      Löschen

jeder Gedanke hat sein Platz verdient