Donnerstag, 26. April 2018

+ -

mein Kopf ist verrückt
ständiges hin und her
zwischen dem höchsten Hoch und dem tiefsten Tief
der Fall ist das Schlimmste
aufprallen ist da noch das kleinere Übel.

Das kam alles schneller als gedacht.
Etwas länger wäre so gut gewesen
Vielleicht zu gut
Aber das jetzt, ist doch viel zu schlecht
und immer die Frage:
Wie soll ich das schaffen?

aber ich habe doch gesagt ich muss mich an das Gute erinnern
nur ist das schwer wenn du gerade in allem nur das Schlechte siehst
selbst im Gutem
es ist vergänglich, vielleicht sogar nur eine Illusion
nicht existent

diese extremen Gegensätze in mir strengen mich an
und ich weiß nicht welche Seite davon wirklich Ich bin
vielleicht ein Mix aus beidem
aber niemals die äußersten Grenzen

Samstag, 21. April 2018

weich

Ich hatte so wundervolle Nächte
mit dir.
in unserer Höhle, wo nur wir sind,
niemand sonst,
alle Aufmerksamkeit auf uns.
Meine Aufmerksamkeit auf deim Gesicht.
vorallem dein Mund und Wangen
Ich kann sie stundenlang angucken und berühren.
niemals habe ich Menschen länger als paar Sekunden angeguckt. 
Es ist ein sehr unangenhemes Gefühl
aber bei dir... einfach nur Vertrautheit und Faszination

deine Finger fahren an meinem Körper entlang
"Darf ich dich jetzt aufessen?"
"Ich bitte drum"
und schon sind deine Zähne tief in meinem Fleisch
meine Hände in deinen Händen
und dieses wohltuende Gefühl in mir 
____________________________________________________

Ich habe gerade eine sehr gute Phase.
voller Energie,
aber ich weiß das ist nur temporär
Die Müdigkeit nagt an meinem Schatten,
ich kann sie spüren.
aber noch ist sie nicht vollkommen da,
also nutz ich diese schöne Zeit
und werde versuchen mich in schlechten Zeiten daran zu erinnern


(tumblr)

Sonntag, 15. April 2018

134

Ich wische dir den Schweiß vom Gesicht,
während du um Atem ringst.
ein Lächeln liegt auf deinen geöffneten Lippen
Deine Stirn ist etwas zusammengezogen
und die Augen genussvoll geschlossen.
Ich liebe diesen Geischtsausdruck.

Mittwoch, 11. April 2018

Während draußen alle Menschen die Sonne und das Leben genießen, bin ich in meiner Höhle und hoffe, 
dass dieses Mal der Tee in meinem Magen bleibt.
Aber nur Flüssigkeit kotzen ist immer noch besser als echter Inhalt.
Es macht mich unheimlich müde.
Also wieder paar Stunden schlafen.
Ich wache auf und merke wie es mir schon wieder hoch kommt.
Was finde ich nur so zum kotzen?
Vieles,
aber gerade vorallem die lauten Vögel vor meinem Fenster.
Die Gedanken kreisen.
Wann werde ich maßlos abhängiger Mensch endlich unabhängig?
Die Abhängigkeit zieht sich durch alle Ebenen durch. 
Ich muss endlich wieder Ordnung schaffen.
in meinem Kopf und in meinem Leben
Die ständigen Extremen hinterlassen Chaos,
für die ich mir keine Zeit nehme zum ruhigen durchdenken.
Heute hätte ich etwas Zeit dafür, aber Madame vernebelt lieber ihren Kopf.

Montag, 2. April 2018

Kommunikation ist alles in einer Beziehung.
Leider bin ich darin eine komplette Niete.
was die ganze Sache schwierig macht
aber wir arbeiten dran
Für ein bisschen mehr Sicherheit, dass ich weiß,
dass meine Gedanken bei dir gut aufgehoben sind,
angenommen und nicht gegen mich verwendet werden.
So wie die letzten Monate
und heute morgen hab ich dir sogar gesagt wie glücklich ich gerade bin. 
Ich mach die Augen auf und du liegst vor mir.
mehr brauche ich nicht
aber ich habe dir auch gesagt, dass es eine andere Seite gibt. Die Seite bringt mich viel zum weinen, 
weil ich oft nur das negative sehen. Nur an die unbestimmte Zukunft denken kann
Aber heute ist ein guter Tag.
Die Sonne scheint mir warm und angenehm ins Gesicht,
keine Verblendung.
Du liegst neben mir, dein Geruch hängt in der Bettwäsche,
deine Hände streichen über meinen Rücken,
während ich aus dem Fenster rauche.

Dienstag, 20. März 2018

Ich bin ein trauriger Trauerkloß,
der eigentlich für die bevorstehenden Klausuren lernen müsste,
aber ich kann nichts sehen,
alles voller Tränen.

Ich bräuchte so sehr den Halt von dir,
aber du verwehrst ihn mir.
und dann verwandelt sich die Trauer in Wut.
Wut auf dich.
Wut auf mich.
vorallem Wut auf mich.
Ich gehe diesen Weg, ich kann entscheiden.
aber ich entscheide mich immer wieder für den hoffnungslosen Weg.
wann lerne ich endlich mal daraus?

Montag, 5. März 2018

Frustration

Eine Frustration ist das Erlebnis eines unfreiwilligen Verzichts auf Erfüllung
 einer Erwartung oder eines Wunsches.